Jedburgh Abbey
Startseite
Mai 2005, Juni 2006, Mai 2012, April 2015
HS
Map reference NT 650 204
Vorheriges Sight Nächstes Sight

Jedburgh ist die am besten erhaltene Abteikirche der vier Border Abbeys. Sie wurde im Jahr 1138 von David I. gegründet als intellektuelles Bollwerk gegen die Engländer. Sie ist in einem herrlichen Übergangsstil zwischen Romanik und Gotik erbaut. Die Mauern des Schiffes sind fast vollständig erhalten, vom Chor immerhin der westliche Teil. Sogar der Turm steht noch.

Links: Der Eingang am Westende des Kreuzganges.

Das Westende des Schiffes von Süden aus gesehen (2006).

Die östliche Südtür zum Schiff vom Kreuzgang (2006).

Der Eingang am Ostende des Kreuzganges.

Im Chor.

Der Lichtgaden des Schiffes.

Der Westeingang.

Das Schiff mit Blick nach Osten von der Ballustrade auf Triforiumsebene.

Schiff.

Der Eingang am Ostende des Kreuzganges.

Von der anderen Seite des Jed Water gesehen.

Chor.

Schiff.

Chor.

Schiff...

Westeingang.

Klostergebäude.
Ab hier Bilder aus 2006:


Der östliche Eingang ins Schiff aus dem Kreuzgang.

Das Südseitenschiff.

Über den Jed Water.

Chor von Süden.

Im Chor.

Westtür.

Westende.

Der Vierungsturm.

Im Schiff mit Blick nach Osten.

Die westliche Tür zum Kreuzgang.

Blick auf das Nordquerschiff.
Ab hier Bilder aus 2012. Eigentlich gibt es nichts neues, aber noch ein paar neue Winkel...


Im Chor mit Blick nach Westen

Erstmals im Privatmausoleum im Nordquerschiff.

Modell, um 1510

Chor



Detail im Chor

Detail im Schiff


Im Nordquerschiff, links ein Grabmahl

Schiff

Westfront


Westlicher Eingang vom Kreuzgang aus


Kreuzgang
Hier folgen ein paar Bilder von 2015








Aus dem ehemaligen Kreuzgang



Startseite Zur Castle-Startseite Abbeys und Cathedrals
Prähistorisches Landschaften und andere
                Sehenswürdigkeiten