Battlefield of Culloden
Startseite
Mai 2004
Highland
NTS
Vorheriges Sight Nächstes Sight

Das Battlefield of Culloden ist dort, wo viele Träume der Schotten von der Unabhängigkeit von England begraben liegen. Hier kämpften hauptsächlich Highlander unter Bonnie Prince Charlie, dem letzten der Stuart-Linie, gegen Regierungstruppen unter dem Herzog von Cumberland, dem Sohn George des II. 1745 war Bonnie Prince Charlie gelandet und dann zunächst sehr erfolgreich gen Süden nach England hinein bis nach Derby gezogen. Im Winter 1745 zog er sich aus Nachschubmangel zurück. Am 16.4.1746 kämpften hier drei bis vier Tausend Schotten gegen zehn Tausend Mann der Regierungstruppen. Diese hatten den Befehl, keine Gefangenen zu machen. Die Schlacht war bereits nach weniger als einer Stunde vorbei, die Highlander für immer geschlagen. Danach wurden harte Gesetze gegen die Lebensart des Hochlands erlassen, unter anderem das Gaelisch und der Schottenrock verboten.

Links eine Hütte, in der sich möglicherweise die Anführer berieten oder die Verwundeten versorgt wurden.

Das Moor, auf dem die Schlacht stattfand.

Erinnerungsstein für die hier gefallenen Clans.

Erinnerungsmonument.

Clan Mackintosh.

Das Innere der Hütte.



Startseite Zur Castle-Startseite Abbeys und Cathedrals
Prähistorisches Landschaften und andere Sehenswürdigkeiten