Jarlshof Prehistoric and Norse Settlement
Startseite
Mai 2002
HS
Map reference HU 399095, bei Sumburgh Head, Südspitze von Mainland Shetland.
Voriges Sight Nächstes Sight

 
Jarlshof ist das Skara Brae Shetlands, ein Siedlungskomplex, der von der Stein- bis zur Wikingerzeit genutzt wurde. Die frühesten Teile stammen aus der Bronze- oder Eisenzeit. Die Gebäude sind ähnlich wie die von Skara Brae auf Mainland, Orkney. Die Bewohner waren Ackerbauern und Viehzüchter. Ihre Häuser haben eine zentrale Kammer mit Nischen in Bienenkorbbauweise. Hier fand man Töpfe, die auf 2.500 v. Chr. datiert wurden. Zwei der Häuser haben Keller von knapp 1 m Höhe. Beim Wärter kann man hierfür die Schlüssel und eine Taschenlampe bekommen.
Westlich davon liegen ein Broch – erhalten bis 2,4 m Höhe – und mehrere Radhäuser aus dem 2. bis 3. Jh n. Chr. Diese Häuser sind Musterbeispiele ihres Typs. Ihre Mauern sind bis zu einer Höhe von 3 m und teilweise mit Dachansatz erhalten. Anhand dieser Ruinen kann man diesen ungewöhnlichen Haustyp hervorragend nachvollziehen. Zwischen den Häusern finden sich Reste von überdachten Gängen. Die Gegend um den Broch ist zum Teil im Meer versunken. Ein weiteres Feld mit weit gehend nur Knie hohen Bauten bleibt ohne genauere Erklärungen dem Verständnis des Laien verborgen.
Im 9. Jh kamen die Wikinger und hinterließen in Jarlshof ihre lang gestreckten, rechtwinkligen Höfe. Eines der Häuser ist 21 m lang und hat zwei Räume.
Außerdem findet sich eine Farm aus dem 16. Jh und ein Landsitz der Stewarts. Er wurde um 1590 begonnen und 1609 zerstört. Die Wände des äußerst schlichten Baus stehen zum Teil fast 7 m hoch.
 



Startseite Zur Castle-Startseite Abbeys und Cathedrals
Prähistorisches Landschaften und andere Sehenswürdigkeiten