Kilchurn Castle
Startseite
Mai 2004, April 2015
HS
Map reference NN 133 276.
Vorheriges Sight Nächstes Sight

Das Castle, im 15. Jahrhundert begonnen, liegt malerisch in einer Marschlandschaft am Rande des Loch Awe. Es hat eine merkwürdige Form, die an sich viereckig wäre, aber an einer Stelle eingedrückt und deshalb fünfeckig ist. Eine Turmspitze liegt im Hof. Es wird berichtet, dass sie der Sturm, der 1879 auch die Brücke am Tay zum Einsturz brachte, von der schon verlassenen Burg wehte. Der Fried, der in einer Ecke steht, stammt aus dem Jahr 1440, die anderen Bauten sind jünger: 1690 baute man hier Baracken für etwa 200 Soldaten, die wieder einmal das Hochland befrieden sollten. Die beiden Barackenblöcke, die ersten in Schottland, hatten je vier Geschosse mit insgesamt 12 beheizbaren Räumen. An drei weiteren Ecken befinden sich runde Türme. 1775 war die Burg bereits verlassen und ohne Dach.
Während man 1998 die Burg von der Landseite aus erreichen konnte, darf man dies 2004 nicht mehr: Ein hohes Bußgeld wird verlangt, wenn man die Bahngleise überquert, die einen von der Burg trennen. Man muss nun für 6 Pfund mit dem Boot von Lochawe aus hinüberfahren, was wir uns 2004 geschenkt haben.
Mittlerweile hat mein ein Einsehen gehabt: Es wurde ein Weg unter der naheliegenden Eisenbahnbrücke angelegt, so dass man jedenfalls 2015 wieder Zugang hat.


Von hier fährt das Schiffchen.

Dies ist nicht das Boot, was einen hinüberbringen soll; das ist links, auf der gegenüberliegenden Seite..

Ab hier Bilder von 2015



Oben und rechts: Bilder von Marie





Ein Barackenblock.


In der Mitte der herabgefallene Turmteil.

Im Barackenblock.



Im Vordergrund eine kleine Insel, im Hintergrund Innis Chonnan, auf der sich ein nicht zugängliches Castle befinden soll.
Ab hier ein paar Blicke in die herrliche Umgebung.








Ein Rundgang um die Burg...



Unter dieser Brücke führt der neue Weg entlang.



Startseite Zur Castle-Startseite Abbeys und Cathedrals
Prähistorisches Landschaften und andere
                Sehenswürdigkeiten